District
Kunst- und Kulturförderung

cache_img/w800_h500_db4b09f4074ec45a0f82a36150c22b1f6a.jpeg

Credit: Tali Tiller

GEHEIM/GEMEINsprachen

Ein Workshop in zwei Teilen mit den Künstler*innen Qwigo L. Baldwin, Ferdi Thajib und Tali Tiller

03 Sep 2017 - 30 Sep 2017

//// TERMINÄNDERUNG ////

Der zweite Workshop wird am 30. September 2017 stattfinden. Die Anmeldung dafür ist immer noch möglich.

 

Mit künstlerischen Mitteln aus Videokunst, Performance, Storytelling und Improvisation lädt der Workshop dazu ein, mit Sprache(n) zu spielen.

Denn Sprache kann viel und sie kann vieles sein:

KÖRPER, LANDSCHAFT, REPTIL, VERSTECK, VERBINDUNG, SPIEL, MASKE, GRENZE, GESCHENK, WAFFE, ZUHAUSE... GEHEIMES, GEMEINSAMES, GEMEINES.

GEHEIM//GEMEINsprachen ist eine nomadische Workshop-Reihe für 12-27Jährige,  die als kollektive Lern-Plattform  Grenzen und Möglichkeiten gesellschaftlicher Veränderungen  auslotet, die im Umgang mit Konflikten entstehen können. Schüler*innen, jugendpolitische Aktivist*innen, Künstler*innen und Wissenschaftler*innen, die sich Sprache in ihrer Praxis ganz unterschiedlich nähern, kommen im Rahmen der Workshopserie zusammen, um die produktive Dimension von Widersprüchen für die Mobilisierung kollektiver Gemeinsamkeit visuell und körperlich zu erforschen. Sprache meint hier nicht nur Nationalsprache, sondern auch Dialekte, subkulturellen Slang, Körpersprache und Gebärden, klassenspezifisches Sprechen, selbst-erfundene Sprache sowie, nicht zuletzt, das spezifische Vokabular von Grenzziehung und Grenzüberschreitung. Dabei liegt der Fokus auf dem kreativen Potential von Alltagssprache(n) und den vielfältigen, oft ungehörten Erfahrungen und Strategien junger Menschen  im Umgang mit der Sprache von Autorität in Machtverhältnissen  und Konfliktsituationen. Die Workshops finden von August 2017 bis Juni 2018 statt.

 

Teil 1: 03. September 2017, 14 bis 18 Uhr
Teil 2: 30. September 2017, 14 bis 17 Uhr

Café Maggie
Frankfurter Allee 205
10365 Berlin
Tel.: 666 57 199

Ansprechpartnerin: Ute Evensen

Bitte meldet euch über cafemaggie@gangway.de an, wenn ihr teilnehmen wollt. Es gibt nur begrenzt Plätze. Der Workshop findet auf Deutsch und Englisch statt.

GEHEIM/GEMEINsprachen ist Teil von Caring for Conflict, ein Projekt der kulturellen Bildung. Eine Kooperation zwischen dem Institut für Queer Theory (iQt) und dem Kunstraum District Berlin, gefördert durch den Projektfonds Kulturelle Bildung.