District
Kunst- und Kulturförderung

Workshop by Emma Haugh and Suza Husse

Hydra Reading Troupe Workshop #01 SPEAKING AS FISHES

A collaged reading of The Many Headed Hydra through the body sorcery of Quota Queen

24 Jan 2016 - 11 Feb 2016

As a preliminary surfacing of Emma Haugh and Suza Husse’s The Many-Headed Hydra performance and publication project, this workshop will be a collaged reading of Bryndís Björnsdóttir’s art work Quota Queen (2015) and texts from The Many- Headed Hydra. Sailors, Slaves, Commoners, and the Hidden History of the Revolutionary Atlantic (2000) by Peter Linebaugh and Marcus Rediker. Along with other fragments of text, image, film and pop music, from these works we will develop approaches to animate the voice of the fish as an ambiguous presence countering the (neo-)colonial currency traversing oceans, bodies and forms of knowledge.  

The workhshop is presented as part of KEEP FROZEN Projects  in Leipzig and Reykjavík:

24.1.2016, 11-17h, Kunstkraftwerk 

in the frame of  SEA BODY INFRASTRUCTURE IMAGE. An Artistic Research Symposium (22.-24.1.2016) at Kunstkraftwerk Leipzig 

11.2.2016, 13-16.30 h, Hverfisgalleri 

in the frame of RECLAIMING LANDSCAPE (11.-12.2.2016) at the Iceland Academy of Arts and Hverfisgalleri, Reykjavík.

 

Mehr lesen →

RAUMSCHIFF MARZAHN

Ein Architektur- Musik- und Performanceprojekt künstlerischer Bildung

24 Aug 2015 - 10 Aug 2016

KOSMONAUTENKONZERT 
Parcours Performance 
Raumschiff Marzahn I 

31.Oktober 2015, 16 Uhr

Ort: Bitte versammeln Sie sich am Kaugummiautomaten vor der S-Bahnstation Raoul-Wallenberg-Straße zu einem kosmischen Publikum.

Auf den Spuren der Kosmonaut_innen von einst erkunden Schüler_innen der Grundschule an der Geißenweide gemeinsam mit den Künstlerinnen Camilla M.Feher und Chryssa Tsampazi die Satellitenstadt Marzahn. Mit Klang- und Bewegungsinstrumenten erforschen sie die kosmischen Strukturen der Plattenbauten, Gebäude und öffentlichen Architekturen. 

Mehr lesen →

Post-Studio Tales Publication

12 Jun 2015 - 31 Aug 2016

Post-Studio Tales (P-ST) ist ein kuratorisches Rercherche- und Publikationsprojekt, das die gegenwärtigen Bedingungen künstlerischer Arbeit in Hinblick auf ihre Lokalisiertheit und Materialisierung untersucht. Texte, Kommentare und Konversationen einbegreifend, liefert diese Publikation einen Beitrag zum Begriff der ‚post-studio‘-Praxis in der Kunst.

Mehr lesen →

THE FORGOTTEN PIONEER MOVEMENT - GUIDEBOOK

02 Okt 2014 - 03 Okt 2016

The Forgotten Pioneer Movement Guidebook ist ein Begleitbuch zum gleichnamigen interdisziplinären Performance- und Ausstellungsprojekt, das Neubetrachtungen der (post-)sozialistischen Erfahrung vornimmt. 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer beschäftigt sich The Forgotten Pioneer Movement mit der letzten Generation, die in der Auflösungsphase des Kalten Krieges, der Perestroika, und den 1990er Jahren des ,pOst-Westlichen‘ Europas aufgewachsen ist. Als fiktionale Bewegung erprobt TFPM Formen der kulturellen Erinnerung und ermittelt die gesellschaftlichen Perspektiven dieser Generation. Das Guidebook zum Projekt verhandelt Strategien und Diskurse aus visueller wie darstellender Kunst, Geschichtswissenschaft und Kulturtheorie, um sich der von der Kunsthistorikerin Edit András beobachteten „zurückliegenden Zukunft“ als einer paneuropäischen Erfahrung unabhängig von geopolitischen Klassifizierungen zu nähern. Auf 120 Seiten wird anhand von theoretischen und künstlerischen Beiträgen eine Neuverknüpfung jener entfernten Zukunft mit der Gegenwart formuliert.

Mehr lesen →

AAArchitecture

17 Mär 2011 - 31 Jan 2017

AAArchitecture ist ein Programm zur Realisierung ortsspezifischer Kunstwerke, in denen die Verbindung von Architektur und Kunst (Art And Architecture) neu gedacht wird. Seit 2011 lädt District gemeinsam mit Partnerorganisationen Künstler_innen ein, auf die architektonischen, urbanen und sozialräumlichen Besonderheiten von Gebäuden mit ganz unterschiedlichen künstlerischen Medien und Prozessen zu reagieren.

Mehr lesen →