District
Kunst- und Kulturförderung

THE FORGOTTEN PIONEER MOVEMENT - GUIDEBOOK

02 Okt 2014 - 03 Okt 2016

The Forgotten Pioneer Movement Guidebook ist ein Begleitbuch zum gleichnamigen interdisziplinären Performance- und Ausstellungsprojekt, das Neubetrachtungen der (post-)sozialistischen Erfahrung vornimmt. 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer beschäftigt sich The Forgotten Pioneer Movement mit der letzten Generation, die in der Auflösungsphase des Kalten Krieges, der Perestroika, und den 1990er Jahren des ,pOst-Westlichen‘ Europas aufgewachsen ist. Als fiktionale Bewegung erprobt TFPM Formen der kulturellen Erinnerung und ermittelt die gesellschaftlichen Perspektiven dieser Generation. Das Guidebook zum Projekt verhandelt Strategien und Diskurse aus visueller wie darstellender Kunst, Geschichtswissenschaft und Kulturtheorie, um sich der von der Kunsthistorikerin Edit András beobachteten „zurückliegenden Zukunft“ als einer paneuropäischen Erfahrung unabhängig von geopolitischen Klassifizierungen zu nähern. Auf 120 Seiten wird anhand von theoretischen und künstlerischen Beiträgen eine Neuverknüpfung jener entfernten Zukunft mit der Gegenwart formuliert.

Mehr lesen →

Laura McLardy

Line of Least Resistance

ArtAndArchitecture #8

29 Aug 2014 - 31 Jan 2017

Mit Laura McLardys Line of Least Resistance präsentiert District das achte Projekt der ArtAndArchitecture-Reihe im NEXT, einem von Architekten Jürgen Sawade 1994 konzipierten Gebäude, das heute zum Ensemble der Malzfabrik gehört. 

Mehr lesen →

NONSPHERE XIV

LUIS BERRÍOS-NEGRÓN

ArtAndArchitecture #7

12 Jun 2014 - 31 Jan 2017

ERÖFFNUNG 12. Juni 2014, 18 bis 21 Uhr 

NEXT / Malzfabrik
Bessemerstr. 16-22
12103 Berlin

Ein Projekt der DISTRICT Kunst- und Kulturförderung in Kooperation mit der Malzfabrik.
Kuratorin: Susanne Husse

 

Carson Chan: What is “that mental landscape”?

Luis Berríos-Negrón: The mental landscape could be interpreted as that mysticism, as how we think of cosmology. It is this unanswered question, an energy that we still don’t quite understand. I try to loosen those frameworks by not calling it neither religion, nor mysticism, nor spiritualism, nor cosmology, but by saying “that mental landscape”, that which connects us and the forms of knowledge that bring us together. And that’s why I call it an architectonic, which I feel is a productive term in order to deal with these unknowns. 

Mehr lesen →

KONSTELLATION I UND II

ArtAndArchitecture #6

Friederike Hamann

06 Mär 2014 - 13 Feb 2016

ERÖFFNUNG 6. März 2014, 18 bis 21 Uhr 

NEXT
Bessemerstr. 16-22
12103 Berlin

Friederike Hamanns Installation KONSTELLATION I und II, das sechste Projekt der Reihe ArtAndArchitecture, ist für die zweite Etage des NEXT entstanden, einem vom Architekten Jürgen Sawade 1994 konzipierten Gebäude, das heute zum Ensemble der Malzfabrik gehört. Seit 2011 widmet sich DISTRICT im Rahmen von ArtAndArchitecture der Ko-Produktion und Vermittlung ortspezifisch entwickelter Kunstprojekte, die in den Zwischenbereichen von Architektur, urbanem und sozialem Raum, Technologie und Kunst experimentelle Perspektiven zeitigen.

Ein Projekt der DISTRICT Kunst- und Kulturförderung in Kooperation mit der Malzfabrik.

Mehr lesen →

dissident desire ONLINE PUBLICATION

READING TROUPE #01: PHYSICAL EDUCATION. EXERCISES IN EMBODYING DISCOURSE

Emma Haugh

27 Jan 2014 - 02 Feb 2015

Die vorliegende Publikation ist Teil von Emma Haughs künstlerischem Beitrag zum Projekt dissident desire, Kapitel 1: Übungen zum kritischen Bodybuilding vom 24. Oktober bis zum 7. Dezember 2013, kuratiert von Susanne Husse und Lorenzo Sandoval bei DISTRICT. Die Materialien der Publikation, die in den zwei Teilen MANUAL und DOCUMENTATION vorliegt, wurden während ihres Workshops READING TROUPE #01. Physical Education. Exercises In Embodying Discourse am 2. und 3. November 2013 entwickelt.     
 
 

 

Mehr lesen →

GENIE (LABOR)

ArtAndArchitecture #4

Jana Gunstheimer

26 Apr 2013 - 23 Apr 2015

Eröffnung 25.4.2013, 19 Uhr

Jana Gunstheimers Genie (Labor) ist das vierte Projekt der Reihe Kunst & Architektur, in deren Rahmen District seit 2011 ortspezifisch entwickelte Kunstprojekte präsentiert, die an der Schnittstelle von Architektur, Stadtraum und Medientechnologien kritische Ansätze für die Reflexion gegenwärtiger gesellschaftlicher Fragestellungen aufzeigen.

Genie (Labor) wurde 2008 erstmals in der Kunsthalle Bonn gezeigt und nun für District als permanente Installation in den ehemaligen Räumen des technischen Diensts der historischen Malzfabrik weiterentwickelt. Wo sich bis 1996 das operative Gehirn, Kontrollzentrum und Wartungskommando der Brauerei befand, hat die Künstlerin ein düsteres Labor mit Überwachungsplattform für ein abwesendes Genie geschaffen.

 

Mehr lesen →